Italien mit Italianita.de - Verbindungen nach Italien Hinweis: Auf dieser Seite werden Cookies gesetzt.
Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie dem zu.

Bandiera
Bandiera
 

Rezepte aus der italienischen Küche


[HOME] [IMPRESSUM] [ESSEN IN ITALIEN] [KOCHBÜCHER] [ONLINE-SHOPPING] [OLIVENÖL]

Die traditionelle italienische Küche ist eigentlich eine eher einfache Küche mit wenig Schnörkeln und "Chichi". Sie lebt von frischen, qualitativ hochwertigen Zutaten, die ja im Ursprungsland viel besser und fast das ganze Jahr verfügbar sind. Nichtsdestotrotz kann man heute auch bei uns das ganze Jahr lecker italienisch kochen, ohne daran finanziell zugrunde zu gehen oder allzugroße Abstriche machen zu müssen. Wenn man keinen Italienspezialisten in der Nähe oder eine frische Ernte aus dem eigenen Garten hat, kann man auch tiefgefroren oder in Konserve hochwertige Zutaten einkaufen - frischen Schwertfisch gibt es dann eben nur selten.

Italienisch kochen heißt auch: kochen Sie mit Gefühl, variieren Sie nach Geschmack, passen Sie sich der Saison an, nehmen Sie Rezepte nicht zu wörtlich. Der Rezeptschreiber weiß weder was Ihnen heute schmeckt, noch wieviel Appetit Sie gerade haben. Es gibt keinen Zwang, auch noch den Nudelteig selbst zuzubereiten und nur bekannte traditionelle Gerichte akkurat zu kochen (wenn Sie die suchen - dafür gibt es viele gute Kochbücher).

Italien ist groß und so gibt es natürlich auch in der Küche viele regionale Unterschiede. Der reiche Norden kocht anders als der arme Süden, städtisch geprägte Regionen anders als ländliche, Bergregionen anders als am Meer gelegene Gebiete. So sind die Nudeln in Norditalien durchaus Eiernudeln, auch stehen hier Fleisch und Butter viel häufiger auf der Zutatenliste. Die klassische Neapolitanische Pizza ist dagegen karg, fleischlos, eine Arbeitermahlzeit für den Alltag - aber dennoch lecker!

Genug der Präliminarien - hier meine frei gestalteten Lieblingsrezepte, familienerprobt und alltagsgeeignet:


Copyright © 1999-2015 www.italianita.de - Dr. Ulrich Hondelmann